Der Chor

Der Posaunenchor unter der Leitung von Wolfram Wende ist in St. Gertrud fester Bestandteil der Kirchenmusik. 1980 gründete der damalige Gemeindepastor Dieter Krüger das Ensemble. Zu Weihnachten desselben Jahres kam es bereits zu einem ersten Auftritt in St. Gertrud.

Zur Zeit hat der Chor 22 aktive Mitglieder. Der jüngste Bläser ist 13 Jahre, das älteste Mitglied 66 Jahre alt. 

Mit Auftritten in Gottesdiensten, an kirchlichen Fest- und Feiertagen, Gemeindeveranstaltungen und Konzerten in Lübeck, der Mitwirkung bei Bezirksproben und -veranstaltungen sowie nicht zuletzt auf Kirchen- und Posaunentagen hat das Ensemble ein umfangreiches Einsatzgebiet. Die Bläserinnen und Bläser erfreuen zusätzlich die Anwohner von Seniorenheimen mit Adventsliedern als auch die Gemeinde beim traditionellen Kirchturmblasen kurz vor Weihnachten mit ihrem Spiel. Dreimal hat der Chor auch in Dänemark auf der Insel Rømø in der dortigen Inselkirche Konzerte gegeben.

Das Repertoire des Chores reicht von der Musik alter Meister und klassischer Posaunenchorliteratur bis hin zur Musik zeitgenössischer Komponisten. Auf Probenfreizeiten u.a. auf der Bäk am Ratzeburger See und auf der dänischen Insel Rømø werden die musikalischen Kenntnisse in intensiven Proben gefestigt und erweitert, wobei auch der gesellige Teil nicht zu kurz kommt. 

Der Posaunenchor trifft sich wöchentlich mittwochs von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr im Gemeindesaal, Gustav-Adolf-Str. 10.

Schon jetzt ein „Herzliches Willkommen!“

Jungbläser

Die Jungbläser treffen sich jeden Mittwoch Uhr 17.00 - 18.00 im Gemeindesaal, Gustav-Adolf-Str. 10.

Nach Vereinbarung kann auch am Samstag  ab Uhr 10.00 geprobt werden

Chorleiter

Wolfram Wende studierte nach dem Abitur in Hannover und Lübeck Gesang bei Prof. Binge. Zusätzlich nahm er Unterricht bei Christa Ludwig und Bernd Weikl.

Als Solist wirkte er in vielen Konzerten in Deutschland mit. Konzertreisen führten ihn nach Österreich, Italien, Polen, Ungarn, Dänemark, Finnland, Israel (Jerusalem Festival), Argentinien, Brasilien, USA und Kanada. Er sang bei Rundfunkaufnahmen des NDR, WDR und des Hessischen Rundfunks und wirkte in verschiedenen Fernsehsendungen und CD-Produktionen mit. An den Theatern in Lübeck und Hildesheim gab er Gastspiele aus dem Bereich Oper.

Neben der Tätigkeit als Solist sang Wolfram Wende auch im Chor des Norddeutschen Rundfunks, im Chor der Bamberger Symphoniker und im Schleswig Holstein Festival Chor. Dabei hat er die Arbeitsweisen berühmter Dirigenten wie z.B. Gary Bertini, Christoph Dohnany, Christoph Eschenbach, Eric Ericson, John Eliot Gardiner, Eliahu Inbal, Kent Nagano, Georges Prètre, Giuseppe Sinopoli und Simone Young kennen gelernt.

Wolfram Wende war auch erfolgreicher Leiter verschiedener Chöre. Er ist Preisträger bei mehreren Chorwettbewerben.

Schon länger hat Wolfram Wende die Liebe zur Posaune entdeckt. Er nahm an Workshops (u.a. German Brass) teil und ist Mitglied in mehreren Ensembles und Orchestern. Neben vielen Konzerten in Norddeutschland, trat er u.a. mit der Gruppe "Corvus Corax" in Wacken auf dem größten Metal Festival der Welt auf, spielte in mehreren ZDF-Fernsehgottesdiensten mit und wurde im letzten Jahr für eine Konzertreise nach China engagiert.